Sponsoren

 

 

 

U16/U18 gewinnen beim FC St. Pauli

Der RU-Nachwuchs zeigte sich in guter Form...

   

 

 

Am Samstagmorgen machten sich 22 Spieler der U16 Spielgemeinschaft ‚Junge Preussen‘ für ein Freundschaftsspiel zusammen mit der U18 Spielgemeinschaft des RK03 (Ligaspiel) auf den Weg nach Hamburg zum FC St. Pauli.

 

Aufgrund der der verspäteten Ankunft in Hamburg hatten wir nicht viel Zeit für die Erwärmung und das Teambuilding. So startete die U16 gegen 13.30 Uhr in das Spiel gegen St. Pauli, wobei keines der beiden Teams seinen Gegner vorher so richtig einschätzen konnte. Nichtsdestotrotz wusste die SG (heute bestehend aus BSV 1892, USV Potsdam und der Rugbyunion) von Beginn an dem Spiel Ihren Stempel aufzudrücken. Nach kurzem Abtasten in den ersten offenen Gedrängen fielen für uns auch schon die ersten beiden Versuche. Die Angriffe der St. Paulianer konnten durch gute und viele Tacklings immer wieder rechtzeitig unterbunden werden. Durch zu hohes Halten erschwerten sich die Hamburger ihr Spiel selbst und mussten folgerichtig erst durch eine gelbe Karte und später mit einer roten Karte (Hightackle bei einem Versuch durch Simon) in Unterzahl weiter spielen. Unsere Standards dagegen hatten noch Luft nach oben. Mit einem 26:0 ging es in die Pause. Zum Seitenwechsel kamen nun auch die 7 Einwechsler zu Ihrem Einsatz. Diese mussten zuerst in das Spiel finden und so lief die Partie für die Hausherren etwas besser, sie verkürzten auf 26:5. Ab der 38 Minute stellten wir leider durch eine eigene gelbe Karte für 10 Minuten gleiche Anzahl auf dem Feld her. Im weiteren Verlauf setzten sich aber unsere Tackles und gut kreierten Angriffe durch und unsere SG legte weitere Versuche. Die Gedränge blieben unser Problem, dafür wurde umso besser in den Gassen gearbeitet. Unserer SG war anzumerken, daß ihre Spieler viel und gerne 7er Rugby spielen. Zahlreiche Angriffe spielten sie schnell mit der Hand und trugen immer wieder schöne Spielzüge vor. So bauten wir die Führung kontinuierlich aus. Aus jedem Verein unserer SG konnten sich Spieler in die Scorerliste eintragen. Der letzte Versuch des Spiels blieb jedoch den Gastgebern zum 55:17 vorbehalten.

 

Im Anschluß spielte die U18 Spielgemeinschaft des RK03 (bestehend aus RK03, BSV 1892, USV Potsdam und 3 Spieler unserer Rugbyunion) im Ligaspiel ebenfalls gegen den FC St. Pauli. Auch hier mussten sich die Gastgeber geschlagen geben. Unsere 3 Jungs fügten sich gut ein und durften beim ungefährdeten 68:10 Sieg ihren Teil beitragen.

 

Zum Abschluss des erfolgreichen Tages fanden sich alle Teams zum gemeinsamen Public Viewing des WM-QUalifikationsspiels der Deutschen Nationalmannschaft gegen Kanada. Dabei genossen unsere Spieler die Atmosphäre im neuen Vereinsheim des Hamburger Rugbysports. In den kommenden Wochen wird der RU-Nachwuchs noch zwei weitere Turniere bestreiten, die Ergebnisse aus Hamburg sorgen dabei für einen positiven Ausblick.

 

Für die Jungen Preussen waren von uns dabei: Angelo, Theo, Momo, Felix, Tim, Simon, Tobi (U14), Gregor, Jonas, David und Marvin.

 

Bei der U18 wurde die RU vertreten durch: Maximilian Hildebrandt, Flo und Max Päpke

 

 

Text: Wolf-Dietrich Hildebrandt