Sponsoren

 

 

 

Ordentliche Mitgliederversammlung

Zusammenfassung der Mitgliederversammlung

 

 

 

 

 

Am vergangenen Sonntag fand die ordentliche Mitgliederversammlung der Rugbyunion Hohen Neuendorf e.V. statt. Die Veranstaltung war leider schwach besucht, was auch damit zusammenhing, dass keine Wahl anstand. So beschränkte sich die Versammlung auf die Berichte der Vorstandsmitglieder und der Entlastung des gesamten Vorstandes für das Jahr 2017.

Saskia Finke trug zu den Erfolgen der Cheerleader vor, die mit 117 Mitgliedern vor allem ein Problem haben: Zuviele Kinder bei zuwenigen Trainerinnen. Ganz anders hingegen der Rugbynachwuchs, der seit dem vergangenen Jahr deutlich an Mitgliedern verlor und vor allem in den jüngeren Altersklassen und der U14 nicht gut dasteht. Jugendwart Carlo Schomacker wird seinen Posten arbeitsbedingt zum 1. Januar 2019 räumen müssen, eine Nachfolge für diesen wichtigen Posten wird aktuell gesucht, Bewerbungen können beim Vorstand eingereicht werden. Janice Vogel und Erik Schomacker resümierten das Jahr 2017 aus Sicht der beiden Vorsitzenden, hier war die erfolgreiche 20Jahrfeier des Vereins der Schwerpunkt. Finanziell ist der Club solide aufgestellt, besonders möchte sich der Verein bei den beiden ausscheidenden Kassenprüferinnen Andrea Schmidtbauer und Laura Schediwie für die sorgfältige Arbeit der vergangenen vier Jahre bedanken.

Um die Herausforderung im Nachwuchsbereich beider Sektionen zu stemmen, möchte der Verein eine hauptamtliche Stelle schaffen. Die Anwesenden Mitglieder begrüßten diesen Vorschlag, so dass der Vorstand nun die Realisierung prüft. Das Ziel sollte es sein, den Abgang des Jugendwartes zum 1. Januar 2019 darüber zu kompensieren. Mit diesem Vorschlag endete die unspektakuläre Versammlung Im kommenden Jahr findet die Mitgliederversammlung bereits im Frühjahr statt, bevor dann im Frühling 2020 ein neuer Vorstand gewählt wird. Die geringe Beteiligung wird vom Vorstand sehr wohl als Warnzeichen gewertet und eine größere Anwesenheit im kommenden Jahr ist ein klares Ziel.

 

Text: Paul Günther