Sponsoren

 

 

 

Private Cheercamp 13./14. Oktober

RUC festigen Stunts und Timing ...

 

 

 

Private Cheer Camp 13. und 14.10.2018

 

Zum zweiten Mal in Folge haben die Cheerleader der Rugbyunion wieder ein private Camp/ Trainingswochenende nur mit Ihren Teams absolviert. Vergangenes Wochenende trainierten rund 100 Cheerleader der Rugbyunion Hohen Neuendorf gemeinsam mit 4 externen Trainern von DLC in der Stadthalle, um ihre Leistungen in den Bereichen Stunts und Pyramiden zu verbessern. Das Camp dient zur Meisterschaftsvorbereitung, wobei es unteranderem auch darum ging Elemente zu festigen sowie das Teambuilding untereinander in den Altersklassen zu stärken.

 

Jedes der RU Cheerleader Teams konnte sich durch zahlreiche Tipps und Wiederholungen der Elemente in den einzelnen Sequenzen verbessern. In diesen zwei Trainingstagen haben sich die Cheerleader der Rugbyunion bei anspruchsvollen Elementen überwunden, die sie sich vorher nicht getraut hätten. Durch die ständigen Wiederholungen wurden Stunts und Pyramiden gefestigt und das Timing verbessert. Das Seniorteam, RU Crime, war sich in einer Sache einer Meinung: „ Die Erwärmung von Ute am Sonntagmorgen war wirklich cool. Sie war sehr vielseitig, aber trotzdem anstrengend und hat Spaß gemacht!“. Beim Training selbst konnte man sehr schön sehen, wie sich die Teams und die Teammitglieder untereinander, gegenseitig motiviert haben. „Gerade für mich als absoluten Anfänger im Cheerleading/Rugby war alles sehr neu. Ich war zwar vorher schon immer bei den Trainingseinheiten der Teams, aber über so ein Trainingswochenende hatte ich keine Vorstellungen. Dennoch muss ich sagen, dass ich sehr gut aufgenommen wurde, ich hatte viel Spaß beim Training und habe viel dazu gelernt, auch über die Organisation vor Ort.“, so unsere FSJlerin Nina.

 

Der Teamzusammenhalt ist hierbei nochmals gestärkt worden. Worüber sich alle Trainer der Cheerleader Abteilung einig waren, war das nun mehr verbesserte Verständnis mancher Techniken. Trotz fiesem Muskelkater am Sonntag haben alle Teams bis zum Schluss ihr Training durchgezogen und sind dementsprechend am Sonntagabend früh ins Bett gefallen.

 

Einen ganz besonderen Dank geht an unsere Eltern und Helfenden Elfen für die tatkräftige Unterstützung vor Ort. Sie sorgten zu jederzeit für das leibliche Wohl aller Teams und Trainer.

 

Vielen, vielen Dank an euch – ihr seid die Besten!

 

Saskia Finke