Dritter Platz für die RU Crime

RU Crime bei German All-Level Championship ...

   

 

 

Die RU Crime (RUC Seniors) reisten am vergangenen Samstag, dem 12.01.2019, zur German All-Level Championship Nord 2018 nach Hamburg. Mehr als 100 Cheerleading Teams, aufgeteilt in 30 verschiedenen Kategorien, kämpften dort um einen Podestplatz. Unser Team startete in der Kategorie Senior Coed (Mädchen und Jungen) Cheer Lvl 4 und landete verdient auf Platz 3.

Für die RU Crime war die Meisterschaft ungewöhnlich früh in der Saison, sodass in den Trainingseinheiten der vergangen Monate besonders intensiv trainiert werden musste. Die Cheerleader und Trainer schafften trotz der kurzen Zeit, Verletzungsausfällen und Umstellungen ein tolles Programm und fühlten sich dementsprechend gut vorbereitet. Die allgemeine Erwartung war es einen Platz auf dem Treppchen zu erreichen.

Die RU Crime, Trainer und Fans machten sich also Samstag in aller Früh auf den Weg nach Hamburg. Das Team konnte nach der Ankunft noch ein wenig Freizeit genießen. Der vorherrschende Eindruck war eine klasse Atmosphäre und eine  wirklich ansprechende Aufmachung der Auftrittsmatte. Ca. 15 Uhr begann die Vorbereitung. Umziehen, Schminken und 25 Frisuren flechten dauert seine Zeit, in welcher auch sichtlich Nervosität heranwuchs.

Gegen 18 Uhr wurde es dann ernst. In einem separaten Bereich begann für unsere Cheerleader eine schnell getaktete Prozedur. Als erstes ein kurzes Warm Up, dann der Run Through, bei dem man in exakt 4min das komplette Programm nochmal durchgeht, und zum Schluss versammelte sich das Team vor dem Vorhang und wartete auf den Einsatz. Neben den schwitzigen Händen und dem erhöhten Herzschlag, konnte man vor allem feststellen, was für ein tolles Team das ist. Die Jungs und Mädels haben sich gegenseitig beruhigt, motiviert und gezeigt, dass sie sich als Team mit diesem Auftritt belohnen wollen.

Die RU Crime wurde aufgerufen und der Vorhang ging auf. Nun galt es in 2:30min das Programm zu präsentieren und die Jury zu überzeugen. Die Fans konnten tolle Stunts bejubeln, zwei großartige Pyramiden bestaunen und ein Team anfeuern, das einfach Spaß hatte. „Leider war es kein dropfreier Auftritt und es gab hier und da ein paar Wackler, aber jeder Einzelne hat bis zur letzten Sekunde alles gegeben und der Jury, dem Publikum und den Trainern gezeigt, wofür sie so hart gearbeitet haben.“, so Trainerinnen Janice und Saskia.

Am Ende ging es für die RU Crime zur Siegerehrung, wo der schöne, aber auch anstrengende Tag mit einem verdienten dritten Platz gekrönt wurde. Die Erwartungen wurden erfüllt und das gesamte Team ist stolz auf ihre Leistung. Verletzungsfrei, müde, aber glücklich ging es wieder nach Hause.

Vielen Dank an alle Fans, die uns unterstützt und angefeuert haben! Als nächstes können wir uns auf die Regionalmeisterschaft in Riesa am 17.03.2019 freuen. Bei dieser Meisterschaft werden vier Teams der RUC antreten (Seniors, Juniors und zwei Peewee-Teams) und die Seniors reisen sogar als Titelverteidiger an.

 

Text: Nina Döpke