Sponsoren

 

 

 

Ferienlager 2017

(Zu den Fotogalerien auf die Fotos in den Berichten klicken!!!)

1.Tag

Sonntag, 20.08.2017

Endlich war es so weit: 08:15 Uhr trafen wir uns vor dem Clubhaus. Cheerleader und Rugby-Spieler schleppten ihre Koffer heran. Überpünktlich fuhr der Bus vor, nur unser Rico fehlte noch.Unterwegs zur Autobahn „fanden“ wir ihn. So starteten wir ins Abenteuer Ferienlager. Nach knapp 2 Stunden erreichten wir Lebusa und wurden mit einem leckeren Mittagessen empfangen. Danach bezogen unsere 30 Kinder ihre Bungalows. Um uns noch etwas zu bewegen, erkundeten wir später die Gegend und liefen eine Runde um den See. Gekrönt wurde der Ausflug mit einem leckeren Eis, dass wir mit kleinen Konsum-Eislöffel aßen. Nach dem Abendessen trafen wir uns auf der Wiese und spielten ein Kennenlernspiel. Getreu nach dem Motto „Zähne putzen, pullern und ab ins Bett“ hieß es danach ab in die Federn. Wir, Betreuer, schrieben dann noch den Tagesplan und bereiteten die letzten Sachen vor und dann durften auch wir die Augen schließen.

„Die gloreichen 7“

 

Montag, 21.08.2017

Am morgen wurden wir gegen 7:30 Uhr geweckt und dann hatten wir ca. eine halbe Stunde lang Zeit um uns fertig zumachen. Dann gegen 8:00 Uhr sind wir essen gegangen und es gab: Brötchen, Wurst, Käse, Marmelade, Nuskati, und Kakau. Um 9:00 Uhr haben wir uns auf der Wiese versammelt und haben dann ein paar coole Spiele gespielt. Nachdem wir uns umgezogen haben sind wir gegen 12:30 Uhr essen gegangen. Es gab Kartoffelsuppe mit Wurst und Brot. Wir sind sofort um 14:00 Uhr los zum Strand baden gegangen, nach dem baden waren haben wir uns in unsere Gruppen versammelt und haben dann an einer kleinen Strandolympiade teil genommen. Erst mussten wir Kleckerburgen bauen als zweites mussten wir Luftballons an Bäumen zerplatzen. Und zum Schluss musste jedes team den Müll der überall lag einsammeln. Am Abend gegen 19:30 Uhr sind wir dann zum Abendbrot gegangen es gab: Brot, Wurst, Käse u.s.w. Um 19:30 Uhr war dann das Quizduell wo wir alle 4 Blätter füllen mussten. 22:00 Uhr sollten wir dann alle im Bett liegen.

"Team Blau"

 

 Dienstag, 22.08.2017

Nachdem wir um 8 Uhr geweckt wurden, wurde das geplante Frühstück von 8:30 auf 9 Uhr verschoben. Trotz der Verspätung konnten wir ein leckeres Frühstück genießen und mit neuer Energie an unseren Wochenaufgaben in den Gruppen weiter arbeiten. Es wurden Kostüme für eine Hochzeit gebastelt, Musikinstrumente für ein Konzert gebaut, Kunststücke auf der Slackline einstudiert, Äste für ein Gefährt gesammelt und eine „Wetten dass…“-Show vorbereitet. Gegen 12:30 Uhr mussten wir unsere Arbeit unterbrechen, um neue Kraft zu tanken und Mittag zu essen. Die Kraft und Energie brauchten wir, denn jetzt war Training angesagt. Die Jungs und Bine verbesserten ihre Rugby-Künste und spielten Rugby, während die Mädels sich als Trainer probierten und selbst in 60 Minuten ein eigenes kleines Programm auf die Beine stellten. Später haben wir noch Funstunten gemacht. Nachdem sich alle frisch gemacht hatten, ging ein Großteil der Gruppe zum Kiosk und einige gingen zum Strand baden. Zurück bei den Bungalows spielten manche Volleyball bis die Nachricht kam, dass wir eine viertel Stunde früher essen gehen und so aßen wir um 18:15 Uhr. Bevor die Nachtruhe begann werteten wir das Quiz vom Vorabend aus. Wir spielten eine Art „1, 2 oder 3“ um heraus zu finden welche Lösungen richtig sind. Obwohl noch einiges schief ging, schafften wir es um 22 Uhr alle in den Zimmern zu sein um zur Ruhe zu kommen.

„no risk, no fun“

 

Mittwoch, 23.08.2017

Am morgen wurden wir gegen 8:00 Uhr geweckt und sind dann um 8:30 Uhr zum Frühstück gegangen. Es gab Brötchen, Wurst, Schinken, Käse, Butter Obst & Gemüse, Kakau usw. Gegen 9:30 Uhr haben wir uns in den Gruppen verteilt um uns für den Wetten dass… Abend vorzubereiten. Um 11:00 Uhr haben wir uns versammelt und haben Besiegt das Betreuer team Teil 1 gespielt. Nachdem haben wir gezählt ob alle Kinder da waren. Es gab Nudeln mit tomaten Soße. Danach haben wir Besiegt das Betreuer team Teil 2 gespielt, das endete gegen 18:30 Uhr, es gab Brot, Wurst, Schinken, Käse, Butter usw. Dann waren wir fertig und in der Zeit hatten wir bis 20:30 Uhr Freizeit. Um 20:30 Uhr haben wir uns auf der Wiese getroffen und dort wurden 5 Personen ausgesucht die am meisten gemacht haben. Wir haben ein Lagerfeuer gemacht mit Marchmellows. Wir haben uns noch eine lustige Geschichte ausgedacht. Der tag war wirklich cool!!! Wir  würden das gerne wiederholen.

"Team Slakliner"

 

 Donnerstag, 24.08.2017

Um 8Uhr morgens wurden wir, wie jeden Tag, geweckt, um uns dann für das Frühstück fertig zu machen. Gegen 9:30 Uhr haben wir uns in den Gruppen zusammen gesetzt und an unseren jeweiligen Gruppenarbeiten weiter gearbeitet. Danach wurde den Rugbyspielern ein Tanz von den Cheerleadern beigebracht. Um Energie zu tanken gab es dann Mittagessen. Etwas später sind wir dann zum See gegangen, um zu baden oder zu entspannen. Dann haben uns die Betreuer ein Eis spendiert. Als wir dann wieder zurück kamen, mit einem gesammelten Gegenstand (pro Team einen), haben wir einen Werbespott gemacht. Zum Abendbrot haben wir gegrillt und schließlich gab es dann einen Spieleabend, bei dem unter anderem die Auflösung des gestrigen Spiels gesagt wurde.

 

Freitag, 25.08.2017

Heute wurden wir um 8:00 Uhr gweckt, daraufhin hatten wir ein halbe Stunde Zeit um uns fertig zu machn um danach zum Frühstück zu gehen.Nach dem stärkendem Frühstück hatten wir nochmal die Chance um unsere Gruppenarbeit zu vervollständigen. Nach dem letzten feinschliff an unserer Gruppenarbeit haben wir alle zusammen sowohl Rugbyspieler als auch Cheerleader Rugby gespielt. Am Anfang haben wir etwas Pass- und Koordinationstraining gemacht als wir alle warm und etwas eingespielter waren haben wir uns am Tacklen mit verschiedenen Spielen versucht. Nach dem anstrendendem Rugbytraining kam das wohlersehnte Mittagessen. Daraufhin hieß es "Baden + Baden + Baden". Nach dem wir den Nachmittag am Strand verbracht haben gab es Abendbrot, danach hatten wir Zeit um uns für die Disco aufzubrezeln. Daraufhin hieß es Tanzen, Tanzen und nochmal Tanzen es war ein cooler Abend mit Musik, Snacks und jeder Menge Spaß gegen 23:00 uhr sind dann alle in die  Bungalows gegangen. Als alle seelenruhig geschlafen haben wurden wir mitten in der Nacht geweck um zur Nachtwanderung anzutreten.

"Gruppe 5"

 

Samstag, 26.08.2017

Nachdem wir unseren Kindern, bei einer phantastische Nachtwanderung durch dichtes Gestrüpp und finsteren Wald, ordentlich das Gruseln und Kreischen beschert hatten und sie daher erst spät in der Nacht wieder in ihren sicheren Kojen lagen, gönnten wir ihnen, ihren wohlverdienten "Schönheitsschlaf" und verzichteten auf das frühe Wecken. Nur die Hartgesottenen, begleiteten uns zum Frühstück und für die Langschläfer schmierten wir fleißig zahlreiche Brötchen, als Muntermachersnack nach dem Aufstehen. Da wir, für den Tag noch ein straffes Programm hatten, wurde für den folgenden Abreistag, die Aktion - "Ich packe meinen Koffer schon heute!" eingeläutet und bis zum Mittagessen waren alle Klamotten erfolgreich in den Taschen verstaut. Nun hieß es, sich für das bevorstehende Neptunfest ordentlich aufzubrezeln. Alle waren mit Feuereifer dabei, literweise Körpermalfarbe aufzutragen, unendliche viele Farb- und Glitzerhaarsprayflaschen zu versprühen und wunderschöne Muschelketten und Armbaänder zu kreieren. Als alle schön aufgehübscht waren, begaben wir uns fröhlich und erwartungsvoll zum See, wo wir bereits vom Gefolge Neptun's erwartet wurden, um den "Herrn der 7 Meere" der im Wahrsten Sinne des Wortes aus dem See auftauchte, durch lautes Rufen unsererseits ehrfürchtig am Strand zu empfangen. Schon während seiner majestätisch blubbernden Ansprche, die der Fabian vortrefflich für uns alle verständlich ubersetzte, waren alle äußerst gespannt, wen es denn dieses Mal erwischen würde. Schon standen die Häscher in ihren Startlöschern, um nachfolgend genannte Taufopfer zu fangen und ihnen, das mit viel Liebe zubereitete und "superleckere" Taufsüppchen zu verabreichen und sie anschließend dem "kühlen Nass" zu übergeben.

Täuflinge waren:

Arne - dauergrinsende Kaulquappe

Kimi - großmäuliger Piranha

Jean Mael - kontaktfreudige Makrele

Larissa (Fari) - aufblühende Koralle

Domenic - chilliger Riesenkrake

Merle - hibbeliger Seestern

Benjamin - pfiffiger Delphin

Anna - übermütige Qualle

Zoey - quirlige Forelle

Carlina - gesellige Flechtanemone

Nachdem diese Täuflinge alles überstanden hatten, blubberte unser lieber Neptun kichernd weiter und so kam, was nach all den Jahren endlich einmal kommen musste, auch unserem famosen Übersetzer Fabi, ereilte sein Schicksal und nachdem er sich recht erfolgreich gewehrt hatte, musste er sich letztendlich der Prozedur ergeben und erhielt zur Belohnung den ehrenvollen Namen:" hübscher Admiralsfisch mit engelsgleicher Stimme". Dann wurde für alle das allgemeine Baden, mit wahnsinniger Wasserbombenschlacht und süßer Eisschleckerei eingeläutet. nach so viel Spaß, schmeckte uns unser Abendbrot besonders lecker und schon stürzten wir uns in die letzten Vorbereitungen für unseren "Wetten dass..." Abend, bei dem jede Gruppe (auch die Betreuer) ihre Wochenaufgabe zum Besten gab. Schwer beeindruckt von der Umsetzung, bekamen wir eine akrobatische Slaglinevorstellung, eine ausgewiefte Variante der schadstofffreien Fortbewegung, eine lustige und phantasievolle ABC-Geschichte, eine harmonische Musikdarbietung mit selbstgebastelten Musikinstrumenten, sowie eine wahrlich märchenhafte Hochzeit dargeboten. Durch den Eventabend führten uns moderierend Fabi und "Chonchita Star" (der verrückte Tom), mit entzückenden Tanzeinlagen und sehr sportlichen Breakdanceelementen erfreuten Angie, Jetti und Rico und mit schmackhaften Catering und liebevoller Dekoration rundeten Bine und Kerstin das Ganze ab.

Alles in allem ein wundervoller Abschluß, einer sehr schönen und ereignisreichen Ferienwoche, die uns viele tolle Eindrücke, gute Laune und viel Gelächter bescherte.

"Die glorreichen 7" (Kerstin + Bine + Angie + Jetti + Fabi + Tom + Rico)

 

Und wie immer: "Nach dem Ferienlager ist vor dem Ferienlager!"