Max Czaplinski

Tagebuch eines FSJ'lers

Hallo, ich heiße Max Czaplinski und bin 19 Jahre alt.

Um die Wartezeit auf mein Studium sinnvoll zu verwenden und neue Erfahrungen zu sammeln, mache ich ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) bei der Rugbyunion Hohen Neuendorf.

Ich habe durch zahlreiche Sportartenwechsel sehr viele Erfahrungen im Teamsport gesammelt. In diesem Jahr möchte ich versuchen den Kindern, die ich trainieren darf, so viel Freunde am Sport und speziell am Rugby zu vermitteln, wie ich selbst ihn habe.


----   Blog vorübergehend geschlossen ----

Mi., 10.04.2013

Leider ist dieses Tagebuch in den letzten Wochen etwas kurz gekommen...
Ich habe mich aus persönlichen Gründen dafür entschieden, das FSJ zum Ende April zu kündigen.

Die Trainertätigkeit bei der Frauenmannschaft und auch das Training der U6 werde ich aber auf jeden Fall weiterhin übernehmen.

Fr., 15.02.2013

Heute war das U6-Training super. Die Kinder hatten viel Spaß, wodurch sie fast vergessen haben nebenbei noch Quatsch zu machen.

Bei meinem Trainerlehrgang (welcher nocht nicht ganz abgeschlossen ist) habe ich gelernt, dass man in den unteren Altersklassen eigentlich nur das Fundament schaffen sollte. Je größer man das Fundament anlegt, desto größer kann man am Ende darauf bauen. Ein solches Fundament besteht aus verschiedenen motorischen Eigenschaften – wie zum Beispiel einer normalen Vorwärtsrolle, auf einem Bein hüpfen oder Rückwärtslaufen – welche man durch verschiedene Spiele und Parcours verbessern kann.

So., 10.02.2013

Morgen geht es los zum zweiten Teil von drei Seminaren. Am Ende vom dritten Seminar wird es eine Prüfung geben und wenn man besteht bekommt man eine Trainerlizenz "Breitensport". Dafür muss man jede Menge lernen.

Wir machen viel Sport um möglichst viele andere Sportarten kennen zu lernen. Auch der Theorieunterricht kommt nicht zu kurz. Wir sprechen über Doping, Aufsichtspflichten und Sportabzeichen, also alles was mit dazu gehört.

Sa., 19.01.2013

Nachtrag zum Trainerlehrgang:

Bei meinem Rugby-Training mit den anderen Teilnehmern habe ich einmal Fangen und Werfen im Rugby gemacht, mit einzelnen Übungen. Das war ein bisschen schwer, weil es ziemlich viele waren.

Doch haben die anderen fast nur positive Rückmeldung gegeben und auch die Bewertung von unserer Referentin war sehr positiv.

Fr., 18.01.2013

Der erste von drei Teilen der Breitensport-Trainerlizenz ist geschafft.

Das Seminar ging über eine Woche und enthielt hauptsächlich Themenbereiche zur Trainingsplanung und zu den einzelnen Trainingsbereichen wie Erwärmung, Hauptteil und Abschluss.

Das Seminar war ziemlich anstrengend, da jeder selber Trainingsstunden zu der eigenen Sportart und auch zu anderen Sportarten halten musste und alle anderen Teilnehmer sozusagen die Versuchspersonen waren. Andererseits konnte man viel lernen, da man viele Eindrücke aus allen Sportarten und von verschiedenen Charakteren bekommen konnte und auch zu der eigenen Stunde Kritik von der Gruppe bekam.

Do., 03.01.2013

Jetzt beginnt bald das Training der Herren wieder und ich kann nur hoffen, dass es nicht so anstrengend ist.

Nächste Woche geht es dann auch für die Frauen ab Mittwoch und für die Kinder am Freitag wieder zur Sache. Bald starten die ersten Hallenturniere, für die noch fleißig geübt werden muss.

Di., 01.01.2013

Ich wünsche allen ein frohes neues Jahr 2013, viel Gesundheit und Freude und natürlich viele Rugby-Erfolge!