Sponsoren

 

 

 

Rugbyunion : Berliner SC 40:5

Die Union lässt die Verfolger hinter sich...

Teamaufstellung:

1. Koenig, Tom

2. Sager, Ronny

3. Langer, Max

4. Ehrlich, Tobias (C)

5. Förster, Tim

6. Hinz, Jonas

7. Borchardt, Matthias

8. Schwarz, Steffen

9. Bartelt, Hannes

10. Wendt, Fabian

11. Zab, Thoralf

12. Mache, Alexander

13. Schlösser, Marco

14. Galster, Michael

15. Blihs, Alexander

----------------------------

16. Rusch, Paul

17. Stephani, Raphael

18. Elke, Steffen

19. Koch, Martin

20. Hermann, Oliver


    

 

 

Die Rugbyunion Hohen Neuendorf hat das Heimspiel Spiel gegen den Berliner SC am Samstag, dem 4.11. mit 40:5 gewonnen. Damit festigen die Hohen Neuendorfer ihren Platz an der Tabellenspitze der Regionalliga Nordost mit nunmehr 6 Punkten Vorsprung auf den zweitplatzierten RK 03 II, der jedoch ein Spiel weniger aufweist. Die Hausherren traten diesmal mit 20 Mann an, was Trainer Steffen Schwarz etwas mehr Auswahl gab als beim vergangenen Spiel in Halle.

Die Gäste aus Berlin waren den Hohen Neuendorfern dicht auf den Fersen und hätten mit einem Sieg zu ihnen Rugbyunion aufschließen können. Dementsprechend motiviert gingen sie zu Werke und beeindruckten auch die Union in der Anfangsphase. Diese zeigten ihren Respekt, indem sich Spielertrainer Steffen Schwarz zu Beginn nach zwei Straftritten für die sicheren drei Punkte durch das Goal entschied, anstatt auf die höherwertigen Versuche zu spielen. Wendt verwandelte beide Kicks sicher zur 6:0 Führung.

Schiedsrichter Martineau pfiff ein sehr faires Spiel und kam ohne Karten aus, so dass die Union sich im Gegensatz zur vergangenen Woche im Verlauf der ersten Hälfte steigerte. Ronny Sager und Fabian Wendt legten je einen Versuch, Wendt erhöhte den zweiten zur komfortablen 18:0 Führung. Ein Durchbruch vom Eckdreiviertel der Gäste brachte diesen den ersehnten 18:5 Anschluss, mit dem die Mannschaften in die Pause gingen. Immer wieder durch gute Angriffe des Berliner SC belagert, gelang es den Hausherren erst in der zweiten Halbzeit, sich deutlich abzusetzen. Ein Stürmerversuch durch Max Langer und wieder Wendt mit einem Versuch sowie der Erhöhung sorgten für die Entscheidung. Der BSC wechselte nun munter durch, konnte die Niederlage jedoch nicht mehr abwenden, stattdessen legten Fabian Wendt und Marco Schlösser Versuche zum Endstand von 40:5. Insgesamt haben sich die Gäste als kompakter Gegner präsentiert, der die Hohen Neuendorfer Verteidigung vor einige schwere Aufgaben stellte.Gerade diese Verteidigung hielt dem Druck jedoch stand, nur ein Gegenversuch spricht eine deutliche Sprache. Für den BSC ist die Niederlage ein herber Rückschlag, denn er verlor den Anschluss an die Tabellenspitze. Der Trainer der Rugbyunion, Steffen Schwarz, zeigte sich teilweise zufrieden mit der Grundordnung seiner Mannschaft. Trotzdem war er mit den Gassen nicht zufrieden. Der Höhenunterschied im Vergleich zur letzten Saison ist deutlich. Die Hohen Neuendorfer nun werden in zwei Wochen auswärts beim SC Siemensstadt antreten und sind motiviert, ihre Siegesserie fortzusetzen um den Spitzenplatz zu verteidigen.

 

 

Paul Günther