Sponsoren

 

 

 

FC St.Pauli - Rugbyunion 17:3

FC St.Pauli - Rugbyunion
Bei schlechten Platzbedingungen verlor man knapp...

Aufstellung:

1. Reichelt, Benjamin

2. Sager, Ronny

3. Krause, Matthias

4. Ehrlich, Tobias

5. Renk, Michael

6. Günther, Paul (C)

7. Borchardt, Matthias

8. Schomacker, Rico

9. Wendt, Fabian

10. Werk, Stefan

11. Freer, Maik

12. Mache Alexander

13. Schlößer, Marco

14. Elke, Steffen

15. Blihs, Alexander

-----------------------------------

16. Koenig, Tom (79.)

17. Galster, Michael (79.)

18. Wise, Jayden (40.)

19. Langer, Max (55.)

20. 

21. 

22. 

 

Wieder einmal führte uns die Reise mit dem Bus nach Hamburg, diesmal zum Gegner und Tabellennachbar FC St.Pauli. Der an der Saarlandstraße gelegene Platz der Hamburger Rugbyspieler ist meist feucht und tief, diesmal sollte es aber noch schlimmer sein, bei Ankunft stand der Platz schon unter Wasser und während der Erwärmung der Spieler schüttette es nochmals ordentlich. Vorab war klar, dass wird kein schönes Spiel bei schlechtem Geläuf und Regen.

Den besseren Start in die Partie erwischten die Hanseaten, die schon nach fünf Minuten einen kleinen Fehler in der Verteidigung der Gäste nutzten und mit sieben Punkten in Führung gingen. Kurz darauf erspielte sich die Rugbyunion einen Straftritt in aussichtsreicher Position, welchen Gedrängehalb Fabian Wendt sicher in drei Punkte verwandeln konnte. Danach versuchten sich beide Mannschaften im Angriff fast abwechselnd, immer wieder Vorwürfe und Gedränge, das Grün vom Platz verschwand zusehenst. Nach zwanzig Minuten gab dann Gelb für die RU wegen Spear Tackle. Pauli jetzt mit leichten Vorteilen, griffen besser an, aber die Brandenburger verteidigen genauso gut und gaben keinen Ball verloren. Die Unterzahl der Gäste konnten die Hausherren nicht nutzen, doch zu Leidwesen der Zuschauer konnte kein Team Punkte für sich verbuchen, 7:3 Pausenstand.

Nach einer wiedermal engagierten Ansprache von Trainer Bonnano und einem Spielerwechsel ging es in die zweite Hälfte. Nach ein paar Minuten musste man feststellen, dass sich leider nichts zum Bild der ersten 40 Minuten änderte. Viele Angriffe auf beiden Seiten, doch meist mit Ballverlust, sodass der Schiri immerwieder Gedränge anordnete. In den Minuten 65 und 69 gab´s dann zweimal Gelb für Pauli. Doch auch in diesen Minuten waren die Unioner nicht in der Lage zu Punkten zu kommen, die Kiezrugger verteidigten alles was kam und konnte zudem drei Punkte per Straftritt erringen. Kaum waren wieder 30 Spieler auf dem Feld erwischte es die Rugbyunion mit einer gelben Karte, dass hieß durchhalten in Unterzahl bis zum Schluß. Und kurz vor dem Schlußpfiff konnten die Hanseaten nochmal ins Malfeld ihrer Gäste eintauschen und so den 17:3 Endstand besiegeln.

Am Ende war es wiedermal eine vertane Chance einen Sieg in der Meisterrunde einzufahren. Bei etwas besserem Angriffsspiel und noch mehr Zug zum Malfeld wären mehr Punkte und vielleicht ein Sieg drin gewesen. Die letzte Möglichkeit findet dann in drei Wochen am 18.04.2015 statt. Dort beenden die Unioner die Meiserrunde mit den Gästen vom Hamburger RC. Ankick ist um 15 Uhr, vorab spielt um 13 Uhr unsere U14 gegen den Berliner SV 92.

Text: Andreas Vogel